Wissenstransferzentrum

    Die Forschungsaktivitäten im Wissenstransferzentrum „Smart Materials“ zielen darauf ab, neue adaptive und intelligente Ober- und Grenzflächen auf der Basis biogener Ressourcen (mit starkem Fokus auf den Salzburger "Leitwerkstoff" Holz) zu entwickeln. Flankierend zur Materialentwicklung soll der Einsatz dieser Materialien im Bereich der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung unserer Umwelt getestet werden. Kompakte und energieeffiziente Sensoren oder Aktoren sind nicht nur im Bereich Industrie 4.0 von Bedeutung, sondern in jeder Interaktion, in der digitalen Erfassung oder gezielten Steuerung von Prozessen.